Q U A L I T Ä T S M A N A G E M E N T

Evaluation an Bayerns Schulen:

„Nur eine lernende Schule, d. h. eine Schule, die die Qualität ihrer Arbeit regelmäßig überprüft, die ihre Stärken und Schwächen kennt und die sich zum Wohle der ihr anvertrauten Schüler/innen ständig weiterentwickelt, kann heutigen gesellschaftlichen Ansprüchen an eine gute Bildungseinrichtung gerecht werden. Evaluation ist daher für eine zeitgemäße Schule eine Notwendigkeit.“ (Homepage ISB Bayern)

Im Schuljahr 2011/12 führte das BBZ Gesundheit die Interne Evaluation, in Anlehnung an den Vorgaben des ISB - Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München - durch.

Das ISB konzipierte ein pädagogisches Qualitätsmanagementsystem, welches aus fünf Bereichen besteht und eine nachhaltige Qualitätsentwicklung unterstützen soll:

1.     SQV: Schulspezifisches Qualitätsverständnis: Welche Möglichkeiten haben wir an unseren acht Berufsfachschulen des BBZ Gesundheit Qualität zu entwickeln und umzusetzen?

2.     Prozesssteuerung: Das QM-Team befasst sich mit dem Aufbau und der Weiterführung des QM-Prozesses.

3.     Individualfeedback: Die Lehrkräfte lassen sich von Schülern über Fragebögen und von Kollegen über gegenseitige Unterrichtsbesuche Rückmeldung über ihren Unterricht geben.

4.     Interne Evaluation: Anhand der selbstkritischen Auseinandersetzung mit ihrer eignen Arbeit stecken sich die Berufsfachschulen Ziele, die schriftlich dokumentiert und deren Umsetzung kontrolliert werden.

5.     Externe Evaluation: Alle vier bis fünf Jahre beurteilen externe Evaluatoren des ISB die Schule, den Unterricht und die Rahmenbedingungen des BBZ.

 

QM-Beauftragte des BBZ

Renate Bach Tel. (0841) 880-1801

 

Interne Evaluation 2011/2012:


Wir.......
  » setzen uns in eigenverantwortlicher Planung und Durchführung selbstkritisch mit unserer Arbeit auseinander.

  » analysieren vorhandene Daten des gesamten BBZ  Gesundheit und der einzelnen Berufsfachschulen im Hinblick auf Stärken und Schwächen.

  » machen uns auf den Weg, unsere Stärken zu pflegen und auszubauen und unsere Schwächen zu mindern.

 

Externe Evaluation 2012/2013:


Ein externes Evaluationsteam des ISB München analysiert

  » die Rahmenbedingungen des BBZ Gesundheit Ingolstadt
 
  » die Prozessqualitäten Schule

  » die Prozessqualitäten Unterricht und Erziehung

  » die Ergebnisse schulischer Arbeit.

Die Qualitätskriterien richten sich dabei auf die Schule als Organisation und nicht auf die einzelne Lehrkraft.

Im Anschluss an den Abschlussbericht des Externen Evaluationsteams vereinbart die Schulaufsichtsbehörde in München mit dem BBZ Gesundheit Zielvereinbarungen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums umgesetzt werden.

Laut ISB haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt, dass die Qualitätskriterien weit über den Rahmen der externen Evaluation hinauswirken und ein einheitliches Qualitätsverständnis des Kollegiums fördern. 

Oktober 2012 Erstellung des Schulportfolios

04.10.2012 Vorstellungskonferenz des Externen Evaluationsteams

08.10.12 - 16.11.12 Online-Befragung der Schüler und Lehrer

Beispiel aus einer online-Auswertung

Schulbesuch durch die Evaluatoren

Das Evaluationsteam besuchte die Räumlichkeiten des Berufsbildungszentrums Gesundheit Ingolstadt und führte Gespräche mit Lehrern und Schülern.

09.01.2013 Abschlusskonferenz im Kollegium mit Berichtvorstellung

Im Konferenzraum des BBZ folgten Lehrer und Schüler des BBZ sowie Kolleginnen und Kollegen der KI GmbH interessiert der Vorstellung des Evaluationsberichts.

Präsentation des Berichts in der Turnhalle

Die Beschäftigten des BBZ und der KI GmbH sowie die Schülervertretung konnten den in der Turnhalle präsentierten Evaluationsbericht in aller Ruhe durchlesen und darüber diskutieren.

Danksagung

Dem Evaluationsteam des ISB München dürfen wir an dieser Stelle unseren großen Dank für die äußerst angenehme und konstruktive Zusammenarbeit aussprechen.