Nicht für alle Menschen ist es eine Selbstverständlichkeit, fit und beweglich ihren Alltag bewältigen zu können. Kranke oder verletzte Personen benötigen in einigen Fällen Unterstützung beim An- und Auskleiden, beim Aufstehen, bei der Körperpflege oder auch bei der Nahrungsaufnahme. Als Pflegefachhelfer gibst du jeden Tag als rechte Hand der Pflegefachkräfte und als eine wichtige Bezugsperson Dein Bestes, das Wohlbefinden deiner Schützlinge zu fördern und zu erhalten und den hilfebedürftigen Menschen zu einem möglichst eigenständigen Leben zu verhelfen.

Die Ausbildung zur/m Pflegefachhelfer*in an der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe des BBZ dauert ein Jahr und ist im Bereich der Pflegeberufe der Einstieg in ein vielversprechendes Berufsfeld im Gesundheitssektor. Erfahre jetzt mehr zur Pflegefachhelfer-Ausbildung in Ingolstadt.

Wie ist die Ausbildung für Pflegefachhelfer*innen am BBZ Ingolstadt aufgebaut?

Krankenpflegehilfe ist einer von acht Ausbildungsberufen, die am Berufsbildungszentrum Gesundheit (BBZ) in Ingolstadt angeboten werden. Die Schüler*innen schließen mit der Klinikum Ingolstadt GmbH einen Vertrag über die praktische Ausbildung ab. Die Ausbildung zum Pflegefachhelfer (m/w/d) dauert 12 Monate, in denen pro Klasse 20 Auszubildende sowohl theoretischen als auch praktischen Unterricht erhalten. Am BBZ Ingolstadt startet die Pflegefachhelfer-Ausbildung mit einer Klasse am 1. April und mit einer Klasse am zweiten Dienstag im September. Die Ausbildung wird als Vollzeit-Unterricht absolviert, weswegen eine Ausbildung in Teilzeit nicht möglich ist.

  • Die Ausbildung beinhaltet 700 Stunden Theorie an der Krankenpflegehilfe-Schule im BBZ Ingolstadt und 800 Stunden Praxis in der Klinikum Ingolstadt GmbH, einer Verbundklinik oder bei den Sozialstationen der Region statt.

  • Den Berufsabschluss bildet die staatliche Prüfung, die aus einem schriftlichen, einem praktischen und unter Umständen aus einem mündlichen Teil besteht.

Was lernt man bei der Ausbildung zum Pflegefachhelfer (m/w/d)?

In der Pflegefachhelfer-Ausbildung erlangst du grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse, um als Pflegeassistent*in ein unverzichtbarer Teil des Pflegeteams werden zu können.

Zu den wichtigsten Aufgaben zählen:

  • Maßnahmen der Körperpflege
  • Betten und Lagerung der Patienten
  • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Beobachtung und Kontrolle von Vitalzeichen
  • Mithilfe bei der Pflegeorganisation und Pflegedokumentation

Details zu den Ausbildungsinhalten findest du in der Stundentafel des Bayerisches Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

PflichtfächerUnterrichtsstunden
Theoretischer und praktischer Unterricht700
Gestaltung von Arbeits- und Beziehungsprozessen220
Gesundheit fördern und wiederherstellen80
Unterstützung bei der selbstbestimmten Lebensführung und Selbstpflege220
Assistenz bei besonderen Pflegeanlässen180
Praktische Ausbildung850
davon bei Schwerpunkt "stationäre Akutpflege" bzw. "stationäre Langzeitpflege" in der ambulanten Versorgung oder bei Schwerpunkt "ambulante Akutpflege" bzw. "ambulante Langzeitpflege" in der stationären Versorgungmind. 80
Summe1550

Ausbildung zum Pflegefachhelfer (m/w/d): Diese Voraussetzungen gelten!

Das BBZ Ingolstadt fordert zum Start der Pflegefachhelfer-Ausbildung diese Zugangsvoraussetzungen, die mit der Bewerbung einzureichen sind:

  • gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
  • Hauptschulabschluss
  • mindestens 3-wöchiges Pflegepraktikum
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Sprachzertifikat B2-Niveau)

Ebenso zählen folgende Eigenschaften zu wichtigen Elementen für den Beruf:

  • Einfühlungsvermögen und Wertschätzung im Umgang mit Menschen
  • Beobachtungsfähigkeit
  • ein gutes pflegerisches Fachwissen in Theorie und Praxis
  • kommunikatives Geschick
  • die Fähigkeit zum Zuhören
  • Bereitschaft zum Schichtdienst

Bewerbung zur Ausbildung als Pflegefachhelfer*in in Ingolstadt

An der Ausbildung zur Pflegefachhelfer*in in Ingolstadt Interessierte können sich jährlich für einen der insgesamt 40 Ausbildungsplätze in Ingolstadt bewerben.

Da mehr Bewerbungen an der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe eingehen, als Ausbildungsplätze vergeben werden können, wird ein internes Auswahlverfahren durchgeführt.

Welche weiteren Unterlagen notwendig sind, erfährst du auf unserem Online-Bewerbungsportal.

Was kostet die Krankenpflegehilfe-Ausbildung in Ingolstadt? Kein Schulgeld, nur Materialkosten

Das BBZ Ingolstadt ist eine öffentliche Schule, deshalb ist die Ausbildung zur Pflegefachhelfer*in schulgeldfrei. Der Schulträger Krankenhauszweckverband Ingolstadt fordert lediglich monatlich 2,50 € Materialkosten. Gelegentlich fallen Kosten durch Klassenfahrten, Exkursionen und Fahrten zur Praktikumsstelle an.

Die Schüler*innen profitieren zudem von

  • der tariflich festgelegten Vergütung in den drei Ausbildungsjahren
  • der kostengünstigen Verpflegung in der Kantine der benachbarten Klinikum Ingolstadt GmbH

  • den lernmittelfreien Büchern
  • Vergünstigungen im Rahmen der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (z. B. Jobticket)
  • der kostenfreien Nutzung eines Klinikum-Parkplatzes auf P5 bzw. P6.

Gehalt: Was verdiene ich in der Krankenpflegehilfe-Ausbildung und danach?

Alle Auszubildenden zum Pflegefachhelfer (m/w/d) am BBZ Ingolstadt erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung von ca. 830 €.

Nach der Ausbildung verdienen Pflegefachhelfer*innen ca. 2.500 € monatlich brutto als Einstiegsgehalt. Je nach Arbeitgeber, Beschäftigungsfeld und Berufserfahrung steigt das Gehalt in der Pflegeassistenz.

Berufsaussichten nach der Krankenpflegehilfe-Ausbildung

Pflegefachhelfer*innen können nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in unterschiedlichen Betätigungsfeldern arbeiten:

  • Krankenhäuser
  • Altenpflegeeinrichtungen
  • ambulanten Pflegeeinrichtungen
  • Rehabilitationszentren
  • Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • Hospize

Weiterbildungsmöglichkeiten für Pflegefachhelfer*innen

Die beruflichen Perspektiven als Pflegefachhelfer*in sind sehr gut.

Im Anschluss an die Ausbildung gibt es als Qualifizierungsmöglichkeit die 3-jährige Pflegeausbildung als Pflegefachkraft (m/w/d) am BBZ Gesundheit.

Hier bist Du richtig! Das BBZ in Ingolstadt bereitet dich an der Krankenpflegehilfeschule gezielt auf die verschiedenen Bereiche im Gesundheitswesen vor, damit du für deine berufliche Zukunft in der Pflege optimal gerüstet bist. Du entscheidest Dich für einen Start in der Pflege, einem vielfältigen und sicheren Job mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Bewirb Dich schnell, denn die pro Jahrgang angebotenen Ausbildungsplätze für Pflegefachhilfe sind begehrt und schnell vergeben.

Bewirb dich jetzt

Anschrift
Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe
Krumenauerstraße 23
85049 Ingolstadt

Sekretariat
Kirsten Marton
Telefon: (0841) 880-1703
E-Mail: Kirsten.Marton@bbz-ingolstadt.de

Fachschaftsleitung
Maria Zieglmeier, StRin
Telefon: (0841) 880-1760
E-Mail: Maria.Zieglmeier@bbz-ingolstadt.de